SZ +
Merken

Feuerwehren spenden für die Radeburger Bambinis

Nicht mit einem Sack voller Geschenke, dafür aber mit einem großen Scheck im Gepäck, kamen jetzt die Vertreter des Regionalverbandes Ost des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen (KFV) zur Weihnachtsfeier der Bambini-Feuerwehr Radeburg.

Teilen
Folgen

Nicht mit einem Sack voller Geschenke, dafür aber mit einem großen Scheck im Gepäck, kamen jetzt die Vertreter des Regionalverbandes Ost des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen (KFV) zur Weihnachtsfeier der Bambini-Feuerwehr Radeburg. Die seit März 2009 bestehende Kinderfeuerwehr für Mädchen und Jungen von sechs bis zehn Jahren war damals die erste ihrer Art in Sachsen. Sie erfreut sich einen regen Zulaufs. „Momentan haben wir 17 Mitglieder und es liegen noch weitere Bewerbungen vor“, sagt Peter Dombois, einer der Ausbilder um Leiter Sven Werner. Daher wurden die Finanzen knapp, denn die Bambini-Feuerwehr finanziert sich ausschließlich aus Spenden.

Den Hilferuf hörten auch die Kameradinnen und Kameraden der umliegenden Wehren. Also entschloss man sich im Regionalverband Ost des KFV – zu dem gehören die Wehren aus Radebeul, Moritzburg und Radeburg – jeweils einen Euro pro Kameradin und Kameraden für die Bambinis zu spenden. Zur Weihnachtsfeier konnte so nun ein Scheck in Höhe von 414 Euro an Sven Werner übergeben werden.

Verwendet werden soll das Geld für weitere Ausrüstungsgegenstände. Die, so war zu erfahren, stehen auf dem Wunschzettel der kleinen Feuerwehrleute ganz oben. (SZ)