SZ + Dippoldiswalde
Merken

Auf dem Weg zum neuen Feuerwehrhaus

Für die Neugestaltung der Colmnitzer Ortsmitte hat die Gemeinde Klingenberg Pläne. Warum auch Dorfhain und Tharandt mit drin stecken.

Von Anja Ehrhartsmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
Für die Feuerwehr in Colmnitz wird ein neuer Standort gesucht.
Für die Feuerwehr in Colmnitz wird ein neuer Standort gesucht. © Archiv: Egbert Kamprath

Am Dorfplatz in Colmnitz soll sich einiges ändern. Die Feuerwehrkameraden, die dort lediglich ein altes Gerätehaus und eine ältere Garage zur Verfügung haben, brauchen dringend mehr Platz. Gleichzeitig brauchen auch Feuerwehr-Kapelle, Ortsbeirat und Heimatverein einen Treffpunkt. Die Gemeinde Klingenberg hat deshalb nach einem neuen Standort gesucht und dabei auch den Wunsch der Colmnitzer berücksichtigt, das ehemalige Rittergut mit einzubeziehen und somit zu erhalten. Auf dem Gelände der Ruine im Rittergut soll nun neu gebaut werden.

Um die Finanzierung stemmen zu können, plant die Gemeinde mit Fördermitteln. Das interkommunale städtebauliche Entwicklungskonzept "Zentren im Tharandter Wald" ebnet dafür den Weg. Das gesamte Fördergebiet umfasst im Wesentlichen die Ortszentren Dorfhain und Colmnitz sowie das Gebiet ums Jagdschloss in Grillenburg. Dafür bekommen die Kommunen Klingenberg, Tharandt und Dorfhain Geld aus dem Bund-Länder-Programm "KSP - Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke". 

Die Sächsische Aufbaubank bewilligte für die Projekte der drei Kommunen einen Zuschuss in Höhe von 878.000 Euro. Damit die Gemeinde Dorfhain, die den Antrag federführend gestellt hat, die Gelder verpflichtend weiterreicht, soll nun zwischen den drei Kommunen ein sogenannter Weiterleitungsvertrag geschlossen werden, der die Vertragsparteien außerdem darauf festlegt, sich selbst um die Umsetzung des jeweiligen Projekts zu kümmern. Dazu, den Vertrag zu unterzeichnen und weitere Abstimmungen zu treffen, ist Bürgermeister Torsten Schreckenbach (BfK) auf der jüngsten Gemeinderatssitzung einstimmig ermächtigt worden.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.