merken
PLUS Zittau

Firma zieht vom Oberland an den Spitzberg

Patrick Tschotow hat mit dem Fliesenverlegebetrieb 2014 begonnen und jetzt in Oderwitz 18 Mitarbeiter. Auch das Angebot hat sich weiterentwickelt.

In den Fliesenverlegebetrieb Patrick Tschotow wird am Sonnabend ins Oderwitzer Gewerbegebiet  "Am Spitzberg" zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.
In den Fliesenverlegebetrieb Patrick Tschotow wird am Sonnabend ins Oderwitzer Gewerbegebiet "Am Spitzberg" zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. © privat

Erstmals lädt Patrick Tschotow an diesem Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür in seinen Fliesenverlegebetrieb ins Oderwitzer Gewerbegebiet  "Am Spitzberg" ein. Vor einem Jahr ist er mit seiner Firma von Ebersbach-Neugersdorf dorthin umgezogen. Der 33-Jährige wollte seinen Betrieb erweitern und ursprünglich in der Oberlandstadt neu bauen. 

Dann aber hatte er 2018 den Unternehmenssitz der ehemaligen Dachdeckerei Drößler im Oderwitzer Gewerbegebiet gekauft. "Die Firma war nach dem tragischen Tod des Chefs nicht weitergeführt worden", berichtet Patrick Tschotow. 

Anzeige
Auf der Suche nach etwas Besonderem?
Auf der Suche nach etwas Besonderem?

In der Region Löbau/Zittau gibt es mehrere Möglichkeiten ein neues passendes Zuhause zu finden.

In dem einen Jahr in Oderwitz hat der 33-Jährige seinen neuen Firmensitz ausgebaut. Vor fünf Jahren fing er als Ein-Mann-Betrieb an. Mittlerweile arbeiten bei ihm 14 fest angestellte und vier geringfügig beschäftigte Mitarbeiter. Mit zehn Fahrzeugen sind die Beschäftigten zu den Baustellen unterwegs. "Ich lege Wert darauf, dass wir unsere Aufträge möglichst in der Umgebung bekommen und die Mitarbeiter zum Feierabend zu Hause sind", sagt der Geschäftsführer. Zu 95 Prozent gelingt ihm das auch. 

Patrick Tschotows Team hat sich auf das Verlegen von großflächigen Fliesenplatten spezialisiert. Die sechs bis acht Millimeter starken Platten sind 3,2 mal 1,6 Meter groß. Der Fliesenleger beschränkt sich aber nicht nur auf das Verlegen von Fliesen. Er bietet auch einen Service für ganz spezielle Raumgestaltungen an. Und dazu gehört nicht nur das Gestalten von LED-Beleuchtungen in und um Fliesen in Bädern, Möbeln und vielem mehr.

Das Unternehmen gestaltet auch Wände und Decken in einem speziellen Holzflair. Die breiten Holzbretter, die er dafür braucht, kommen aus dem alpenländischen Raum. Dort ist das Holz gewachsen, dass nach dem Einbau von Patrick Tschotow und seinen Mitarbeitern aussieht, als wäre es schon hundert Jahre alt und immer noch gut erhalten. 

Und in dem Fliesenverlegebetrieb werden sogar eigene Lampen gebaut. "Wir haben dafür gerade ein Patent beantragt", verrät der Firmenchef. Die Lampen mit einer speziellen Holz-Licht-Glas-Metall-Fliesen-Optik hat Patrick Tschotow mit seinem Projektleiter Thomas Hupka sowie in Zusammenarbeit mit der Tischlerei Hentschel entwickelt.

"Wir wollen für unsere Kunden möglichst alles aus einer Hand anbieten", sagt Patrick Tschotow. Dafür hat die Firma eine eigene Trockenbau-Truppe und arbeitet mit einem festen Stamm von anderem Handwerksbetrieben zusammen. Dazu gehören eine Tischlerei aus Oppach, eine Glaserei aus Löbau und ein Elektriker. 

Die Angebotspalette des Fliesenverlegebetriebes ist in den letzten fünf Jahren seiner Geschichte immer mehr gewachsen. Die Mitarbeiter fliesen Terrassen, Schwimmbäder, haben Aufträge für den sozialen Wohnungsbau oder wie jetzt in Löbau bei einer Tagespflege. Dort fliesen sie gerade die Bäder von "Pflege mit Herz". 

"Trotz der vielen Großaufträge fliesen wir aber auch nach wie vor das ganz normale Bad in einer Wohnung mit kleinen Fliesen", sagt Patrick Tschotow. Er ist stolz darauf, dass die Mitarbeiter, die er mal als erstes eingestellt hatte, immer noch in der Firma sind. Erstmals bildet er in seinem Unternehmen auch einen Lehrling zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger aus.

Mit einem Messe-Truck präsentiert er die Firma im Oktober auf der Baumesse in Löbau. Ein Pick-Up und ein Pferdetrailer werden dafür aufwendig aus- und umgebaut. 

Weiterführende Artikel

Oderwitz: Preisgekrönter Fliesenleger

Oderwitz: Preisgekrönter Fliesenleger

Den Award sollte die Firma bei einer Fachmesse in München erhalten. Die fiel wegen Corona aus. Dennoch baut Patrick Tschotow seinen Betrieb aus.

Jetzt aber lädt er am Sonnabend, von 10 bis 17 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür in den Firmensitz in Oderwitz ein. Zu sehen gibt es eine Schauausstellung, Fachberater sind vor Ort. Und neben Speis und Trank gibt es für die Gäste eine Tombola und Kinderbelustigungen. 

Mehr Lokales unter: 

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/loebau

Mehr zum Thema Zittau