merken
PLUS

Fitness-Studio eröffnet im ehemaligen Plus-Markt

Obwohl er lieber im Haus an der Hauptturnhalle geblieben wäre, freut sich Chef Uwe Wagenitz über den Umzug. Die neuen Räume bieten einige Vorteile.

Von Elke Schmidt

Uwe Wagenitz ist hochzufrieden. Der Umzug seines Fitnessstudios „Top-Fit“ ist reibungslos über die Bühne gegangen und die neuen Räume im ehemaligen Plusmarkt auf der Max-Müller-Straße sind bereits am Eröffnungstag gut besucht gewesen. Obwohl an diesem ersten Tag noch nicht alles ganz perfekt gewesen ist – die Kunden haben sich nicht abhalten lassen und die Geräte fleißig genutzt. Eigentlich sollten sie sich nur alles ansehen und bei einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee mit den Mitarbeitern plaudern. „Aber wenn sie das wollen, lassen wir sie natürlich auch schon trainieren“, sagt Wagenitz. Die neuen Räume sind zwar schon komplett eingerichtet. Doch es haben zur Eröffnung noch die Duschen gefehlt. Auch hat der Fußboden noch dringend vom Umzugsschmutz befreit und auch das eine oder andere Organisatorische geklärt werden müssen.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Am Himmelfahrtswochenende hat der Besitzer zweier Fitnessstudios mit seinem Team einen kompletten Umzug gestemmt. Innerhalb von drei Tagen haben sie die gesamte Einrichtung des Studios vom alten Domizil an der Hauptturnhalle an den neuen Standort gebracht. Sie hätten sozusagen Tag und Nacht gearbeitet, damit alles pünktlich fertig ist, sagt ihr Chef. „Ohne sie hätte ich das nicht geschafft.“

Eigentlich wollte der Unternehmer in dem Gebäude an der Hauptturnhalle bleiben, hatte sogar vor, das Haus zu kaufen. Doch die Stadt hat andere Pläne. Das Gebäude, in dem das einst von den Zittauer Gewichthebern erbaute Studio bis jetzt war, soll abgerissen werden, um Platz für Außensportanlagen zu machen. Der Landkreis will die Turnhalle für sein Gymnasium sanieren und umbauen und braucht dafür auch die Flächen dahinter. Die gehören Zittau. Der Stadtrat hat der Übertragung der Halle samt Außengelände an den Kreis bereits grundsätzlich zugestimmt.

Auch wenn es bis zu den Bauarbeiten noch einige Zeit dauert, wollte Wagenitz klare Verhältnisse und hat sich nach etwas Neuem umgesehen. Ein ewiges Hin und Her hätte dem Geschäft geschadet, fürchtet er. Die Suche nach einem neuen Standort ist nicht einfach gewesen. Aber er habe sehr viel Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt erhalten, sagt er. Von dort bekam er schließlich auch den entscheidenden Tipp.

Wagenitz sieht in der neuen Situation auch Vorteile. Es gibt zwar keine Sauna mehr, aber das Studio ist jetzt mit 600 Quadratmetern doppelt so groß wie bisher und die Parkplatzsituation deutlich entspannter als am Ring. Statt wie bisher auf zwei Ebenen spielt sich nun alles auf einer ab.

Alle, die sich im weitesten Sinne fit halten wollen, sind bei ihm willkommen. Die Gründe der Kunden für den Besuch im Fitness-Studio sind tatsächlich vielfältig: Manche wollen abnehmen, andere fit bleiben oder eine gute Figut haben. Aber auch gesundheitliche Aspekte bringen die Leute ins Fitnessstudio. Wagenitz’ Mitarbeiter schreiben deshalb die Beratung ganz groß. Von Körperanalyse über Blutdruckmessungen bis hin zur Prüfung des Rückenstatus‘ checken sie die Kunden durch, erstellen individuelle Trainingspläne und betreuen sie. Wenn gewünscht, können sie sogar passgenaue Ernährungstipps geben.

Um die hohen Ansprüche umzusetzen, setzt Uwe Wagenitz auf qualifiziertes Personal. Bei ihm werden die Gäste von einem Fitnessfachwirt und einem Spezialisten für Prävention und Gesundheit betreut. Dazu kommen noch zwei Servicekräfte, die auf Fragen und Wünsche der Kunden eingehen. Noch werden Leute gesucht.

Der Chef hofft, dass sich im neuen Haus möglichst schnell alles einspielt. Im Sommer soll erst einmal alles so weiterlaufen wie bisher. Ab Herbst möchte er aber einiges ändern. Dann soll unter anderem für den Kursbereich ein extra Raum abgeteilt werden und das Team zahlreiche neue Kurse anbieten. Auch ein betriebliches Gesundheitstraining wird es geben. Firmen können sich dann anmelden und für ihre Mitarbeiter Kurse buchen.

Fitnessstudio „Top - Fit“, Max Müller Strasse 19 www.sportstudio-topfit.de