merken

Flügelwegbrücke am stärksten genutzt

Das Verkehrsaufkommen ist an der Elbquerung nach Kaditz laut jüngster Zählung größer als bei den Innenstadt-Brücken.

Idylle mit Tanker "Spera" an der Flügelwegbrücke. © René Meinig

Die städtischen Elbquerungen in Dresden werden stark befahren. Am meisten wird jedoch die Flügelwegbrücke genutzt, die während des Baus ähnlich umstritten war wie die Waldschlößchenbrücke. Als sie 1929 errichtet werden sollte, war auf der Kaditzer Seite nur freies Feld, das aber später bebaut wurde. Doch nach der Freigabe 1930 stellte sich schnell heraus, dass der Rat mit seiner Entscheidung Weitsicht gezeigt hatte. Schon nach wenigen Jahren wurde sie gut genutzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden