merken

Großenhain

Flugschule-Einbrecher geht hinter Gitter

Das Landgericht Gera verurteilte den Litauer, der mit seinen Komplizen unter anderem auch in die Großenhainer Flugschule eingebrochen war.

Jan Meißner und sein roter Doppeldecker sind deutschlandweit durch den Kinofilm „Grüner wird’s nicht“ bekannt. © Kristin Richter

Wegen schweren Diebstahls in drei Fällen hat das Landgericht Gera einen 42-jährigen Litauer zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte gemeinsam mit noch unbekannten Komplizen in Thüringen zwei komplette Traktoren sowie in Brandenburg und Sachsen jeweils Teile von Ultraleichtflugzeugen gestohlen hat. An allen drei Tatorten hatte die Kriminalpolizei DNA-Spuren des 42-Jährigen sichergestellt. Die Kammer erachtete es als sehr unwahrscheinlich, dass diese Spuren von anderen Tätern an die Tatorte übertragen worden sein könnten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden