SZ +
Merken

Flutschäden an der Gartenbahn werden beseitigt

Der MDR hilft, die Anlage auf Vordermann zu bringen. Fleißige Helfer werden gesucht.

Teilen
Folgen

Von Tina Soltysiak

Der Parkplatz des Modelleisenbahnlandes Oderwitz soll heute mit der Unterstützung des Mitteldeutschen Rundfunks erneuert werden. Die Aktion startet ab 8 Uhr in der Kirchstraße 8 in Niederoderwitz.

Während des Junihochwassers wurde die Gartenbahn zerstört. 400 Meter Gleise, 300 Tonnen Sand, 50 Tonnen Splitt und zahlreiche Modellhäuser wurden überspült. Außerdem ging ein Fenster zu Bruch.

Am heutigen Sonnabend soll deshalb fleißig zugepackt werden. „Wir freuen uns, dass uns geholfen wird“, sagt Holger Gottschlich, Vereinsvorsitzender des Modelleisenbahnlandes Oderwitz. Gebraucht wird vor allem ein Glaser, der das kaputte Fenster ersetzt. Außerdem werden Häuser für die Gartenbahn im Maßstab 1 : 32, Gleisanlagen der Spur 1 sowie Fliesen benötigt, heißt es einer gemeinsamen Mitteilung von MDR-1 Radio Sachsen und dem Sachsen Spiegel. MDR-1-Radioreporterin Manja Kraus meldet sich am Nachmittag live im Programm des Sachsenradios aus Oderwitz. Der Sachsen Spiegel wird ab 19 Uhr einen Beitrag über den Hilfseinsatz ausstrahlen.

„Wer nicht aktiv mit Helfen kann, der kann uns gern mit kleinen Spenden unterstützen“, sagt Gottschlich. Ein Besuch des Museums, in dem Modelleisenbahnen der Spurweite H0 ihre Runden drehen, sei bereits ein Anfang, ergänzt er. Das Museum hat von Sonnabend bis Mittwoch zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet.