merken

Deutschland & Welt

Frankfurt: Warum flüchtete der Täter aus Eritrea?

Der Mann, der einen Achtjährigen aufs Gleis stieß, floh vor fast 15 Jahren aus seinem Land. Die Lage für viele Bürger in Eritrea ist bis heute kaum vorstellbar.  

Der Tatverdächtige im Falle der tödlichen Attacke auf ein Kind im Frankfurter Hauptbahnhof bei der Vorführung beim Haftrichter. © Christoph Reichwein/dpa

Von Gioia Forster und Michel Winde

Frankfurt/Main/Asmara.
Ein Kind vor einen fahrenden Zug zu stoßen - was bringt jemanden dazu, so etwas zu tun? Auch Tage nach der Tragödie vom Montag am Frankfurter Hauptbahnhof herrscht darüber noch immer Rätselraten. Womöglich liegen einige Antworten vergraben in der Vergangenheit des 40 Jahre alten Tatverdächtigen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden