merken

Bautzen

„Frauen müssen sich mehr zeigen“

Von 387 Kandidaten für den Bautzener Kreistag sind nur 54 Frauen. Eine Politikwissenschaftlerin sagt, wie sich das ändern kann.

Auch auf den Wahlzetteln bei der anstehenden Kommunalwahl tauchen mehr männliche Namen auf als weibliche. © Symbolfoto: Silas Stein/dpa

Bautzen. Lokalpolitik ist in Männerhand: 14 Kreisrätinnen stehen im Bautzener Kreistag 84 Männern gegenüber. Das macht einen Frauenanteil von etwa 14 Prozent – und spiegelt nicht den tatsächlichen Anteil von Frauen in der Gesellschaft wider. Fragt man Lokalpolitiker nach den Gründen, so ist der Grundtenor oft: „Es engagieren sich leider keine Frauen, wir können also gar nicht mehr Frauen nominieren.“ Aber woran liegt das? Und: Ist das überhaupt ein Problem? Die Leipziger Politikwissenschaftlerin Astrid Lorenz erklärt es.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden