merken
PLUS

Sebnitz

Freie Fahrt nach Ottendorf ab Freitag

Monatelang wurde gebaut. Zum Wochenende wird die Straße zwischen Sebnitz-Hertigswalde nach Ottendorf wieder befahrbar sein.

Von Hertigswalde nach Ottendorf kommt man ab Freitag wieder auf der erneuerten Straße.
Von Hertigswalde nach Ottendorf kommt man ab Freitag wieder auf der erneuerten Straße. © Marko Förster

Ab Freitagnachmittag wird die Straße von Sebnitz-Hertigswalde nach Ottendorf nach abgeschlossener Sanierung wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilt das Landratsamt in Pirna mit, das die Bauarbeiten an der Kreisstraße beauftragt hatte.

Die Ottendorfer Straße wurde auf einer Länge von etwa 600 Metern zwischen zwei bereits erneuerten Bereichen in der Ortslage Sebnitz-Hertigswalde erneuert. Die Fahrbahn wurde dabei auf eine Breite von 5,50 Metern ausgebaut. Auf einer Seite haben die Straßenbauer einen rund einen halben Meter breiten Muldenstreifen aus Granitpflaster angelegt. Dieser dient der Entwässerung und kann befahren werden, wenn sich zwei Autos begegnen. Damit das Regenwasser geregelt abfließen kann, wurde ein Kanal erneuert, zudem erhielt die Straße neue Abläufe eingebaut. Die vorhandene Bushaltestelle wurde an einen neuen Standort versetzt und ist jetzt barrierefrei erreichbar.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Insgesamt stecken rund 540.000 Euro in dem sanierten Straßenabschnitt. 90 Prozent der Summe kommen vom Freistaat Sachsen gefördert, die übrigen 54.000 Euro sind Eigenmittel des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Während der mehrmonatigen Bauzeit war die Straße gesperrt, Anlieger konnten einen unbefestigten Weg durch Hertigswalde nutzen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier

Informationen zwischendurch aufs Handy gibt es hier