merken

Pirna

Freie Schule interessiert sich für Kinderheim

Einst Ferienheim, dann Leerstand, zuletzt Kinderhaus – und künftig vielleicht ein Schulhaus? Den Verein für das Projekt in Langenhennersdorf gibt es schon.

Jahrgangsgemischte Gruppen statt Klassen und fächerübergreifende Angebote gehören zum Konzept des Schulvereins.
Jahrgangsgemischte Gruppen statt Klassen und fächerübergreifende Angebote gehören zum Konzept des Schulvereins. © dpa

Die Caritas versucht seit fast einem Jahr, einen Nachmieter für das zuletzt von ihr als Kinderhaus genutzte Gebäude in Langenhennersdorf zu finden. Bisher ist das Interesse an dem idyllisch gelegenen Gebäude gering. Die Caritas hatte 2015 einen zehnjährigen Mietvertrag abgeschlossen, um dort im Auftrag des Landkreises junge Flüchtlinge zu betreuen. Als deren Zahl zurückging, kündigte der Kreis die Verträge. Den Landkreis an den Kosten für das Gebäude zu beteiligen, schlug fehl.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden