SZ +
Merken

Freier Eintritt für die ersten Gäste

Paulsdorf. Mit Wasserspaß für Groß und Klein öffnete das Paulsdorfer Bad am Sonnabend wieder. Nach fünf Wochen Bauzeit steht das Erlebnisbad im Dippoldiswalder Ortsteil den Wasserhungrigen ab sofort die ganze Woche offen.

Teilen
Folgen

Von Franziska Günther

Paulsdorf. Mit Wasserspaß für Groß und Klein öffnete das Paulsdorfer Bad am Sonnabend wieder. Nach fünf Wochen Bauzeit steht das Erlebnisbad im Dippoldiswalder Ortsteil den Wasserhungrigen ab sofort die ganze Woche offen. Eigentlich sollten die Arbeiten in den Umkleidekabinen, im Duschbereich und der Lüftungsanlage nicht so lange dauern, doch unvorhergesehen gab es Probleme, weiß der stellvertretende Bereichsleiter Dietrich Bernd zu berichten: „Während der Bauphase traten Lieferschwierigkeiten auf und wir kamen nicht so voran, wie anfangs gedacht.“ 100 000 Euro stecken insgesamt im sanierten Bäderbereich.

Ein Teil des Budgets waren reguläre Planungsgelder, die regelmäßig für Wartungsarbeiten anfallen. Doch seit dem Hochwasser im vergangenen Jahr liefen einige Gerätschaften wie die Lüftungsanlage nur provisorisch, auch diese sind nun wieder voll einsatzfähig. Reparaturkosten für Hochwasserschäden übernahm die Fluthilfe. Die fünf Wochen, in denen mehr Staub als Wasser im Erlebnisbad unterwegs war, sind jetzt vorbei. Gebührend empfing das Schwimmbadteam dann auch die ersten Gäste.

Mit einem Strauß Blumen in der Hand, durfte die erste Familie zum freien Eintritt um 10 Uhr ins kühle Nass. Kinderspiele rund ums Wasser zogen am Nachmittag viele kleine Wasserratten nach Paulsdorf. Sportlichkeit und Geschick waren gefragt als es hieß: Wer rutscht die Wasserrutsche am schnellsten runter oder wer ist der schnellste Unterwasserläufer? Für die Gewinner gabs kleine Überraschungspreise.

Auf die Sicherheit an jeder Wettbewerbsstation achteten die Rettungsschwimmer der Rettungswacht Paulsdorf. Die dazugehörige Wassermusik organisierte die Flash-Disko, allerdings auf trockenem Boden. Am Abend waren die Erwachsenen in Sachen Wassertanz gefragt, mit einer Strandparty ging der erste Wiedereröffnungstag in Paulsdorf zu Ende. Aufregend bleibt es aber weiterhin: „In naher Zukunft wollen wir den Saunabereich vergrößern, der ehemalige Gaststättenraum wird dann als Saunabereich umfunktioniert.

Im Sinne der Besucher möchten wir den Sauna- und Badebereich zusammenführen, so dass mit einem Ticket beides genutzt werden kann“, so Dietrich Bernd. Mit dem Gesamtangebot will das Schwimmbadteam den Besuchern einen ganzen Tag lang Erholung pur bieten. Auf die kleine Stärkung zwischendurch müssen die Gäste nicht verzichten, denn das Erlebnisbad will Hungrige mit einem kleinen Imbiss fortan selber versorgen.