merken

Freiflächen erhalten auf Neustädter Markt

Die Bürgerinitiative Neustädter Freiheit fordert, dass endlich die Brunnen repariert werden.

Noch sind die Flächen am Neumarkt unbebaut, doch die Stadtplaner haben anderes vor. © René Meinig

Enttäuscht zeigt sich die Bürgerinitiative Neustädter Freiheit (BI) über das Ergebnis des Ideenwettbewerbes Königsufer-Neustädter Markt. In einem offenen Brief kritisieren die Mitglieder, dass die besondere Lage des Gebietes am Flusslauf durch die dichte Abfolge von großen Baukörpern entlang der Großen Meißner Straße und Köpckestraße nicht mehr zur Geltung komme. Der Blick auf die Altstadt sei versperrt. Hier wünschen sie sich breitere und landschaftsarchitektonisch gestaltete Sichtschneisen. Unbedingt nötig sei eine bessere fußläufige Verbindung zwischen Altstadt und Neustadt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden