merken
PLUS

Freitaler Schüler stehen in der Manege

An der Grundschule „Geschwister Scholl“ in Freital-Hainsberg können die Schüler heute und morgen in die Welt des Zirkus eintauchen. Mit Unterstützung der Profis vom Projektzirkus Hein versuchen sie sich als Zauberer und Jongleure, andere als Artisten und sogar als Dompteure.

An der Grundschule „Geschwister Scholl“ in Freital-Hainsberg können die Schüler heute und morgen in die Welt des Zirkus eintauchen. Mit Unterstützung der Profis vom Projektzirkus Hein versuchen sie sich als Zauberer und Jongleure, andere als Artisten und sogar als Dompteure. Natürlich dürfen in einem richtigen Zirkus auch die Clowns nicht fehlen. An insgesamt drei Tagen studieren die Freitaler Grundschüler mit Eifer, Spaß und natürlich auch mit viel Fleiß ihre Darbietungen ein. Die größte Freude besteht für die Kinder aber wohl darin, das eingeübte Programm dann ihrer Familie und anderen Leuten vorzuführen und den Applaus in der Manege zu genießen. Wer die Grundschüler sehen will, hat heute, um 18 Uhr sowie am morgigen Mittwoch, einmal um 15 und um 18 Uhr, in der Turnhalle auf der Richard-Wolf-Straße 1 in Hainsberg Gelegenheit dazu. Karten kosten acht Euro. Kinder zahlen drei Euro. Die Eintrittskarten können jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn gekauft werden. (SZ)

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.