SZ + Dippoldiswalde
Merken

Regisseurin sucht Geschichten aus Dipps

Das Kulturhauptstadtprojekt hat in Dresden nicht geklappt. Aber das Osterzgebirge hat doch noch etwas davon - ein ganz besonderes Projekt.

Von Franz Herz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Miriam Tscholl ist Regisseurin und bereitet ein Kunstprojekt mit Dippser Bürgern vor. Sie hat viel Erfahrung mit dieser Art von Kulturarbeit.
Miriam Tscholl ist Regisseurin und bereitet ein Kunstprojekt mit Dippser Bürgern vor. Sie hat viel Erfahrung mit dieser Art von Kulturarbeit. © dpa-Zentralbild

Die Theaterregisseurin Miriam Tscholl, die in Freital lebt, sucht Dippser Geschichten im Rahmen eines Kunstprojekts. Dies ist noch ein Ergebnis der Dresdner Bewerbung um den Titel einer europäischen Kulturhauptstadt. Dabei sollte auch das Umland mit einbezogen werden und Miriam Tscholl ist aus diesem Anlass einmal nach Dippoldiswalde und in verschiedene Ortsteile gegangen. Hier will sie ihr Projekt umsetzen, das sie weiter als „Dresden 2025“-Projekt vorantreibt mit Unterstützung des Kulturamts der Landeshauptstadt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde