merken

Hoyerswerda

Freude am gezielten Sammeln weitergeben

15. Lausitzer Mineralienbörse vereint am Sonnabend in der Energiefabrik Knappenrode 40 Teilnehmer aus fünf Ländern

Die Lausitzer Mineralienbörse findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Sie gibt Einblicke in die vielfältige Entstehungs-, Farben- und Formenwelt der Mineralien. Wilfrid Sauer zeigt hier einen Amethyst aus dem Erzgebirge. © Foto: Andreas Kirschke

Knappenrode. Minerale sind zu Stein gewordene Schönheiten – und Raritäten. „Weltweit gibt es 5 500 Mineral-Arten (laut aktuellem Stand 2019). Mindestens 1 000 davon sind erst in den vergangenen zehn Jahren von Sammlern und Forschern entdeckt worden. Jedes Jahr kommen neue Minerale hinzu“, weiß Wilfrid Sauer. Er war viele Jahre, bis 2015, Vorsitzender der Bezirksgruppe Ostsachsen der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie (VdFMG). Diese lädt für den jetzigen Sonnabend zur 15. Lausitzer Mineralienbörse ein. Über Motivationen und Inhalte sprachen wir mit dem Lohsaer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden