Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Friedersdorf bekommt Kunstrasenplatz

Bislang wird im Ort kein Fußball gespielt. Das soll sich bald ändern. 

Von Romy Altmann-Kuehr
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto
Symbolfoto ©  dpa

Friedersdorf hat zwar gar keinen Fußballverein, aber bald einen Kunstrasenplatz. Er soll an der Turnhalle entstehen, erläutert Bürgermeister Matthias Lehmann (CDU). Und er erklärt auch, warum der Kunstrasenplatz auch ohne eigenen Fußballverein Sinn macht: Friedersdorf und Neusalza-Spremberg sind ja seit geraumer Zeit eine Gemeinde. Und in Neusalza-Spremberg wird Fußball gespielt, der FSV Neusalza-Spremberg ist hier aktiv. Der Verein hat am Sonneberg einen Rasenplatz. Der eignet sich zwar für den Turnierbetrieb hervorragend, sagt der Bürgermeister. 

Ihre Angebote werden geladen...