merken

Frische Fassaden in der Gartenstraße

Die Wohnungsgesellschaft hat in Bröthen-Michalken investiert

Fast sechzig Jahre alt sind die Häuser in der Gartenstraße. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Ländlich wohnen und dennoch Mieter der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda sein? Das geht. In der Gartenstraße neben Kita und Badesee besitzt die WH zwei Mietshäuser aus dem Jahr 1960. Pro Haus sind es vier 3-Zimmer-Wohnungen mit rund 62 Quadratmetern Wohnfläche. Eine einzige steht leer und soll bis zum Frühjahr vorgerichtet werden. Einen Balkon muss man hier nicht haben, denn auf dem großen Grundstück ist nicht nur Platz für Wäscheleinen und einen Pavillon. Hier kann es sich jede Mietpartei irgendwie gemütlich machen. Im Hintergrund stehen auch noch einige Garagen. So weit, so idyllisch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden