SZ +
Merken

Frischer Anstrich für den Jugendclub

Maxen. Der Gemeinderat Müglitztal beschloss einstimmig den Haushalt für 2008.

Teilen
Folgen

Von Mareike Huisinga

Die rund 45 Mitglieder vom Jugendclub Maxen können aufatmen. Denn der Gemeinderat Müglitztal beschloss in der vergangenen Woche den Haushalt 2008, der eine Sanierung der Fassade des Clubgebäudes vorsieht. Dazu Bürgermeister Jörg Glöckner (CDU): „Das Haus soll komplett von außen hergerichtet werden, also Fenster, Außenputz und Dach.“ Die Maßnahme kostet zirka 60000Euro. Über diese guten Neuigkeiten freuen sich die Betroffenen. „Das sind prima Nachrichten für uns“, sagt André Schietzold (26), Mitglied im Maxener Jugendclub, und er fügt hinzu: „Von außen sieht es auch wirklich katastrophal aus. Bei jedem Windstoß haben wir Angst, dass etwas runter fällt. Die Fassade bröckelt ab und hat überhaupt keine Farbe.“

Das fällt umso mehr auf, da die Bude von innen blitzt! Denn bereits im vergangenen Jahr haben die Jugendlichen selber die Ärmel hochgekrempelt und innen alles neu gemacht. So wurden unter anderem die Toiletten saniert, der ehemalige Raucherraum ist jetzt ein gemütliches Spielzimmer, wo die Mitglieder am Tischfußballspiel kickern können, und die Fußböden sind neu belegt. „Alle haben bei der Aktion gut mitgemacht, auch die Jüngeren“, lobt Schietzold. Die Mitglieder des Jugendclubs sind im Alter von 15 bis 30 Jahren.

Man trifft sich, um miteinander zu quatschen und sich auszutauschen, aber auch Aktionen stehen auf dem Programm. Schietzold: „Wir organisieren beispielsweise das Ortsfest und Fußballturniere sowie Wanderungen.“

Neues Feuerwehrauto

Außerdem sieht der aktuelle Müglitztaler Haushalt die Neuverlegung einer Regenentwässerung in Burkhardswalde vor. „Dort kommt es bei starken Regenfällen immer wieder vor, dass einige Keller voll laufen“, erklärt Glöckner. Die Maßnahme sollte eigentlich schon in vorangegangenen Jahren durchgeführt werden, musste aber wegen notwendiger Abstimmungen mit Behörden verschoben werden.

Der dritte wichtige Punkt im Haushalt: Der Gemeinderat hat grünes Licht für ein neues Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Müglitztal gegeben. „Unser bisheriges Fahrzeug ist 26Jahre alt. Das Neue soll gleichzeitig eine spezielle Ausrüstung bekommen, Stichwort Hochwasser 2002.“ Die Neuanschaffung ist mit rund 61000Euro veranschlagt. „Dabei sind wir auf Fördermittel von rund 30000Euro angewiesen“, so Jörg Glöckner.

Insgesamt umfasst der Haushalt der Gemeinde Müglitztal ein Volumen von 3,2 Millionen Euro.