SZ +
Merken

Früher haben viel mehr Kinder Sport getrieben

Sportlichen Nachwuchs zu gewinnen ist heute trotz vieler medialer Möglichkeiten schwerer.

Teilen
Folgen

In der DDR lag wahrlich vieles im Argen, aber was die Heranführung der Kinder an den Sport betraf, könnte man einiges heute durchaus übernehmen. Die deutsche Leichtathletik ist im internationalen Vergleich nur noch ein Schatten ihrer selbst. Man vergleiche nur die Ausbeute an Leichtathletikmedaillen bei der Olympiade 1974 in München mit denen bei den olympischen Spielen in London.

Die permanente Sichtung von Kindern teilweise schon im Vorschulalter war früher schon besser. Die große Presse, die es bei der Durchführung der Spartakiaden gab, die gute Trainerausbildung in der damaligen DHFK in Leipzig, das hat damals sehr geholfen, das Image und die Wichtigkeit von Sport zu betonen. Letztlich hatte auch der Sportunterricht an den Schulen noch einen höheren Stellenwert, das Interesse der Eltern an einer sportlichen Freizeitbeschäftigung der Kinder war höher.

Dass es Vereinen heute über moderne Medien möglich ist, mehr Kinder und Jugendliche für sich zu gewinnen, ist schön. Ich würde es aber auch begrüßen, wenn medial noch stärker darauf hingewiesen wird, dass die zunehmende Verfettung gerade unserer Jugend sehr stark mit der Bewegungsarmut vieler Kinder zu tun hat. Eltern sollten ihre Kinder in Sportvereine schicken und müssen das auch immer wieder gesagt bekommen. Denn oft ist es einfach das mangelnde Interesse der Eltern, die Kinder Sport treiben zu lassen. Sie lassen sie oft genug lieber mit Handy oder Ipad spielen, anstatt sie zu mehr Bewegung zu animieren. Doch es gibt weitere Ursachen, warum das Interesse von Kindern und Jugendlichen am Vereinssport nachlässt. Die verhältnismäßig hohen Beiträge sind eine Sache – auch wenn sie sein müssen, denn Vereine müssen für die Nutzung der Sportstätten bezahlen – in der DDR waren diese in der Regel kostenfrei.

Beim Europamarathon treten wir dieser bewegungsarmen Entwicklung entgegen und stellen erfreut fest, dass Jahr für Jahr immer mehr Kinder an den Bambiniläufen unter dem Beifall der begeistert mitfiebernden Eltern und Großeltern teilnehmen. Deshalb haben wir in diesem Jahr auch einen Bambinilauf für Inline-Skater erfolgreich ins Programm aufgenommen .