merken
PLUS Dippoldiswalde

Frühere Getreidemühle steht in Flammen

Fast 50 Feuerwehrleute sind in der Nacht zum Freitag bei Bärenstein im Einsatz. Beim Löschen stehen sie vor einem Problem.

Ein leerstehendes Gebäude an Müglitztalstraße bei Bärenstein brannte ab.
Ein leerstehendes Gebäude an Müglitztalstraße bei Bärenstein brannte ab. © Feuerwehr Altenberg

Die Nacht vom Donnerstag zum Freitag endete für die Altenberger Feuerwehrleute abrupt gegen 1 Uhr, als die Alarmmelder zum Einsatz riefen. An der Müglitztalstraße bei Bärenstein brannte ein leer stehender Gebäudeteil einer ehemaligen Getreidemühle. 

49 Kameraden der Wehren Bärenstein, Lauenstein, Geising und Altenberg waren vor Ort, um das brennende Haus zu löschen. Dabei standen sie vor dem Problem, dass ein dahinter gelegener Gebäudeteil noch bewohnt ist. Diesen galt es zu retten. Das gelang den Einsatzkräften. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Mit schwerer Technik rückte das THW an.
Mit schwerer Technik rückte das THW an. © Feuerwehr

Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Nach zweieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Da der Giebel des Hauses auf die Straße zu stürzen drohte, wurde auch das Technische Hilfswerk herangezogen. Mit einem Radlader riss das THW die Mauern ein. Gegen 5 Uhr konnte die Feuerwehr die Straße wieder frei geben, sodass die ersten Pendler zur Arbeit fahren konnten. Der gesamte Einsatz war gegen 8 Uhr beendet. Spezialisten der Polizei untersuchen jetzt die Ursache für den Brand. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde