merken

Görlitz

Für den Brandschutz gibt's nun Parkverbote

Die Feuerwehr muss überall durchkommen. Dadurch fallen Parkplätze in Görlitz weg. Sehr zum Ärger der Anwohner.

Weil Martina Otto ihr Auto auf der Luisenaue in Weinhübel ins neu eingerichtete Parkverbot stellte, hat sie ein Knöllchen bekommen. Zahlen muss sie aber nichts: Bisher verteilt die Stadt hier nur Hinweiszettel – eine Art freundliches Knöllchen, bevor es a © Nikolai Schmidt

Martina Otto ist ein bisschen verwundert: Seit 25 Jahren wohnt sie mit ihrem Mann in der Luisenaue mitten in Weinhübel. Genauso lange durfte sie ihr Auto vor dem Haus am Straßenrand parken – bis zum 25. März. Und kaum standen die neuen Parkverbot-Schilder, schon hatte die Weinhüblerin das erste Knöllchen an ihrem – nun plötzlich falsch – geparkten Auto. Allerdings ist es ein freundliches Knöllchen: Sie wird auf den Verstoß hingewiesen, aber zahlen muss sie nichts.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden