SZ +
Merken

Für Jahn durch die Heide

Langebrück. Heute findet in der Dresdner Ortschaft der Jahn-Gedenk-Lauf statt. An der Dresdner Heide wird seit rund 120 Jahren Sport getrieben. Diese Tradition fußt auf den Erkenntnissen von Friedrich-Ludwig Jahn.

Teilen
Folgen

Langebrück. Heute findet in der Dresdner Ortschaft der Jahn-Gedenk-Lauf statt. An der Dresdner Heide wird seit rund 120 Jahren Sport getrieben. Diese Tradition fußt auf den Erkenntnissen von Friedrich-Ludwig Jahn. Der Gymnasiallehrer (1778 – 1852) hat das Turnen in Deutschland populär gemacht. Jahn war der Meinung, dass der menschliche Charakter sich nur gut ausbilden kann, wenn Geist und Körper fit sind. In diesem Sinne organisiert der Turnverein Langebrück alljährlich seinen Lauf. Sicherlich kommen wieder hunderte, sich dran zu beteiligen.

Mittlerweile handelt es sich um den 23. Gedenk-Lauf, der einen guten Ruf im Rödertal hat. Treff ist das Jahn-Denkmal an der Bruhmstraße. Der erste Startschuss fällt um 18 Uhr. Gemeldet haben schon Vorschulkinder sowie Kinder aus der 1. und 2. Klasse. Die jungen Sportler absolvieren einen Strecke von einem Kilometer. Die größeren aus der 3. bis 6. Klasse laufen 1,5 Kilometer. Ab 19 Uhr sind die Jugendlichen und die Erwachsenen dran. Hier gibt es eine Staffelung der Strecken mit verschiedenen Längen. Zwischen 2 und 7 Kilometer kann man absolvieren. Alle Strecken verlaufen im Gebiet zwischen dem Langebrücker Saugarten und Dachsenberg und sind mit Sondermarkierungen versehen. (is)

Der Startschuss zum traditionellen Lauf fällt heute um 18 Uhr am Jahn-Denkmal.