SZ +
Merken

Für Via Regio ist noch Platz

Löbau. Der Chef des Konventa-Vereins sucht nach Wegen, die Görlitzer Verbrauchermesse zu erhalten und schon 2008 in Löbau einzubinden.

Teilen
Folgen

Von Holger Gutte

Es wäre schade, wenn die Via Regio, die Görlitzer Verbrauchermesse, wirklich nie wieder zum Leben erweckt werden könnte, findet Jürgen Mietke. Der Vorsitzende des Konventa-Vereins kann sie sich durchaus als ein Teil der Konventa vorstellen. „Ein eigenes Zelt wäre beispielsweise denkbar“, sagt er. Die Gewerbe- und Leistungsschau Konventa findet allerdings schon am letzten Aprilwochenende im Löbauer Stadion statt.

Mit 6000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bietet sie 2008 noch mehr Platz für Aussteller und Besucher, als in den Jahren zuvor. Trotz der knappen Zeit bis zum Messebeginn glaubt Jürgen Mietke hier noch was drehen zu können. „Wenn es schon einen Großkreis gibt, sollte man doch alles darin einfließen lassen. Schließlich liegt die Stadt Löbau ja auch an der Via Regio“, sagt er. Erst in dieser Woche hat er sich mit dem Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesien-Oberlausitz über Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgetauscht. Sven Mimus unterstützt die Konventa, berichtet Jürgen Mietke.

Gleiches gilt für den Landrat des NOL-Kreises, Bernd Lange. „Wir haben im Niederschlesischen Oberlausitzkreis keine derartige Messe. Deshalb ist es sinnvoll, die Konventa als Messe für den künftigen Kreis zu unterstützen“, sagte er gestern auf Nachfrage der SZ. Nach einer Alternative zu suchen, wäre seiner Meinung nach jedenfalls nicht nötig. Bernd Lange würde es gutheißen, wenn sich Jürgen Mietke und der Verantwortliche für die bisherige Via Regio zusammensetzen würden.

Und wie Jürgen Mietke berichtet, hat er auch bereits um einen Termin bei Lutz Thielemann gebeten. Der Geschäftsführer der Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH ist derzeit allerdings noch in Urlaub.

Bis zu 250 Aussteller und 20000 Besucher werden in diesem Jahr wieder auf der Messe im Löbauer Stadion erwartet. Durch den Zuschlag der Stadt für die Ausrichtung der Landesgartenschau schwebt dem Verein sogar ein festes Domizil in Löbau vor. Der Verein will das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik mieten. Das frühere Zuckerlager, das zu einer großen Ausstellungshalle umgebaut werden soll, will der Verein für Ausstellungen nutzen. Bisher fand die Konventa immer abwechselnd in Zittau und in Löbau statt.