merken
PLUS

Großenhain

Fußballer belohnen ihre Fans

Zum letzten GFV-Heimspiel wird gefeiert – bei freiem Eintritt für Frauen und Kinder sowie vielen Angeboten für jedes Alter.

Vor großer Kulisse spielte die A-Jugend im März im Pokal gegen RB Leipzig. Am Sonnabend werden sie unter anderem dafür geehrt – und haben das eigentliche Saisonhighlight noch vor sich.
Vor großer Kulisse spielte die A-Jugend im März im Pokal gegen RB Leipzig. Am Sonnabend werden sie unter anderem dafür geehrt – und haben das eigentliche Saisonhighlight noch vor sich. © Matthias Kost

Großenhain. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die der Großenhainer Fußballverein 1990 in der zu Ende gehenden Saison geschrieben hat. Egal, ob es für die erste Männermannschaft am Ende in der Tabelle der fünfte oder sechste Rang wird. 

Das zweite Jahr in der Landesliga war im Vorfeld mit aller gebotenen Vorsicht angegangen worden – trotz des Vize-Ranges im Debüt-Jahr. Doch das Team von Trainer Thomas Kupper hat sich im wahrsten Sinne des Wortes „durchgebissen“. Und das, obwohl die Verletztenliste über die gesamte Saison hinweg lang und länger wurde.

Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

190 Zuschauer verfolgten im Durchschnitt die bislang 14 Heimspiele der Saison. Nur Stahl Riesa (268) und der inzwischen vom Spielbetrieb zurückgezogene SV Olbernhau (266) haben mehr. Die Treue der Großenhainer Fans soll bei der letzten Begegnung am Sonnabend nun noch einmal belohnt werden. 15 Uhr ist Anstoß gegen den Tabellenzweiten Einheit Kamenz – und Frauen und Kinder haben freien Eintritt.

i-Tüpfelchen für die A-Junioren

Wie schon im Vorjahr will der Verein zum Saison-Halali nochmals richtig auf die Pauke hauen. Neben dem Geschehen auf dem grünen Rasen kommen dabei vor allem die Kids bei Hüpfburg und Zuckerwatte auf ihre Kosten. 

Eltern und Großeltern, Schulfreunde haben in der Halbzeitpause Gelegenheit, bei den Ehrungen der Nachwuchsmannschaften live dabei zu sein. Denn die jungen Fußballer haben in der Saison für Furore gesorgt, waren in den entsprechenden jeweiligen Spielklassen zumeist im Vorderfeld zu finden.

F- und E-Jugend wurden beispielsweise Kreismeister. Und die A-Junioren von Trainer Heiko Kuschmierz schossen sozusagen den Vogel ab. Sie hatten ihr erstes großes Highlight mit dem Spiel gegen die Gleichaltrigen von RB Leipzig im Viertelfinale des Landespokals im März. Vor zwei Wochen dann machten sie auf der Jahnkampfbahn den Staffelsieg in der Landesklasse (Staffel Mitte) klar. 

Während alle Teams nach dem kommenden Wochenende in die Sommerpause gehen, müssen die A-Junioren noch einmal ran. „Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss“, kommentiert das frisch gebackene GFV-Vorstandsmitglied Paul Köhler das bevorstehende Spektakel. 

Denn falls sich die Junioren in den beiden Relegationsspielen gegen den ESV Lokomotive Zwickau durchsetzen, steigen sie in die Landesliga auf. Es wäre das absolute i-Tüpfelchen. Das Hinspiel wird am Sonntag, 10.30 Uhr auf der Jahnkampfbahn angepfiffen. Zum Rückspiel reisen die Großenhainer eine Woche später zur selben Zeit nach Zwickau.

Ob die A-Junioren am Sonnabend in Feierlaune sind, bleibt daher abzuwarten. Und wenn doch, erwartet sie nach dem Spiel der „Ersten“ wie alle weiteren Besucher Livemusik, leckere Getränke und Gegrilltes vom künftigen Sportcasino-Betreiber Andreas Wieckhorst sowie ein gemeinschaftlicher Ausklang mit Spielern, Trainern und Fans.