merken
PLUS Riesa

Fußballverein nutzt Zwangspause

Der Spiel- und Trainingsbetrieb beim FV Gröditz ruht – aber die Mitglieder waren deshalb nicht untätig.

Beim FV Gröditz ist während der Corona-Pause ein Bauprojekt umgesetzt worden. Neben Vereinsmitgliedern packten auch etliche Helfer mit zu.
Beim FV Gröditz ist während der Corona-Pause ein Bauprojekt umgesetzt worden. Neben Vereinsmitgliedern packten auch etliche Helfer mit zu. © FV Gröditz 1911

Gröditz. Wenn demnächst der Trainingsbetrieb beim Fußballverein Gröditz 1911 wieder startet, läuft er unter verbesserten Bedingungen. Der Klub hat die Zwangspause infolge der Corona-Beschränkungen genutzt, um die Rasenbewässerung zu reparieren.

"Die 50 Jahre alte unterirdische Wasserversorgung musste dringend erneuert werden, um den Rasen in Zukunft bewässern zu können und ein gutes Rasenklima zu gewährleisten", sagt Vereinsmitglied André Lux. Kaum ein Monat sei in den Vorjahren ohne ein neues Leck an der Leitung vergangen. Die Reparatur habe jedes Mal viel Aufwand gemacht und Geld gekostet.

Anzeige
Auf neuen Wegen zum Ursprung
Auf neuen Wegen zum Ursprung

Es braucht Physik, Biologie und Informatik, um den Kräften auf die Spur zu kommen, die in uns wirken – und kluge Köpfe aus der ganzen Welt.

Kürzlich wurden über den sogenannten Verfügungsfonds der Stadt Gröditz Gelder für eine Erneuerung der Anlage bewilligt.  "Aus 150 Meter alten Leitungen haben wir neue  gemacht. Die marode Pumpe wurde inklusive Stromzufuhr ersetzt ", so André Lux. Rund 500 Arbeitsstunden seien von Vereinsmitgliedern in das Projekt investiert worden. Bereits Anfang Mai konnte die Anlage wieder in Betrieb genommen werden, heißt es vom Verein, der neben der Stadt auch dem Bautrupp um Gunter Wendt, der Elektrofirma Ackermann, der Hydraulikfirma Rossade und der Stadt dankt.

Laut dem FV Gröditz sind um diese Zeit normalerweise etwa 150 Kinder und Jugendliche auf den Rasensportplätzen des Klubs unterwegs. Durch die Beschränkungen infolge der Corona-Situation fanden in den vergangenen Wochen jedoch keine Trainings oder Spiele statt. Auch das Jugendturnier zu Ehren des einstigen Trainers Siegfried Braune fiel aus. Der Spielbetrieb ist inzwischen für alle Mannschaften beendet. Die Trainingseinheiten sollen unter Einhaltung der Corona-Regeln aber nach Pfingsten teilweise wieder anlaufen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa