merken
PLUS

Futtertransporter für den Wildpark

Der Wildpark Osterzgebirge in Hartmannmühle bekommt ein neues Fahrzeug. Und das dürfte vor allem die Mitarbeiterinnen freuen. Denn es soll sehr bedienungsfreundlich sein. Die Ladefläche ist nicht einmal einen Meter hoch, sodass sich das Fahrzeug leichter als sein Vorgänger beladen lässt.

Der Wildpark Osterzgebirge in Hartmannmühle bekommt ein neues Fahrzeug. Und das dürfte vor allem die Mitarbeiterinnen freuen. Denn es soll sehr bedienungsfreundlich sein. Die Ladefläche ist nicht einmal einen Meter hoch, sodass sich das Fahrzeug leichter als sein Vorgänger beladen lässt. Es muss nämlich viel transportieren. Das neue Auto wird gebraucht, um die Tiere im Wildpark mit Futter zu versorgen. Bislang ist ein Kleintraktor im Einsatz, der bereits im Jahre 2002 angeschafft wurde und täglich mindestens sechs Stunden rollt. Da das Fahrzeug schon sehr viele Betriebsstunden hinter sich hat, soll es jetzt ersetzt werden. Doch sparsam, wie die Altenberger sind, soll der Kleintraktor nicht verschrottet oder für nur noch wenig Geld abgegeben werden. Das Fahrzeug soll weiterhin in Dienst bleiben. Vorgesehen ist, den Kleintraktor wie auch schon zuvor mit für den Winterdienst und für die Abfallbeseitigung einzusetzen. Der Futtertransport soll aber mit einem neuen Fahrzeug erfolgen. Bei der Gelegenheit konnte die Auswahl auch besser auf die Erfordernisse abgestimmt werden. Der Stadtrat folgte der Empfehlung der Verwaltung und beschloss zu seiner jüngsten Sitzung, ein Mehrzweckfahrzeug für den Wildpark zu kaufen. Es ist mit rund 20 000 Euro veranschlagt. (SZ/ks)

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.