merken
PLUS Radebeul

Gässchen in Naundorf verschönert

Der Durchgang war lange Zeit grau und dunkel, die Grundschüler fühlten sich dort unwohl. Das hat sich jetzt geändert.

Schulleiterin Gabriele Werner, Künstler Carsten Langner und Elternsprecherin Anke Swoboda freuen sich über den neu gestalteten Schulweg.
Schulleiterin Gabriele Werner, Künstler Carsten Langner und Elternsprecherin Anke Swoboda freuen sich über den neu gestalteten Schulweg. © Arvid Müller

Radebeul. Hier muss kein Kind mehr ein ungutes Gefühl haben: Das Schulgässchen in Naundorf, das die Grundschule mit dem Dorf verbindet, sieht jetzt farbenfroh und einladend aus. "Schule" steht auf dem Pfeil an der Wand, ein fröhliches Kind mit Ranzen auf dem Rücken ist zu sehen, außerdem einige Sehenswürdigkeiten aus Radebeul, alle eingetaucht in ein freundliches Grün.

Vorher war der Durchgang grau und dunkel, einige Kinder fühlten sich dort auf dem Weg zur Schule unwohl, vor allem in der dunklen Jahreszeit. Deshalb entschlossen sich eine Elterninitiative und die Schulleitung zur Umgestaltung. Weil den Schülern schon der  gestaltete Stromkasten vor der Schule gut gefiel, wurde Künstler Carsten Langner beauftragt, auch das Gässchen schick zu machen. 

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Eigentlich sollten die Kinder mitwirken, doch Corona machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Weil die Schüler nicht selbst ran durften, sprangen kurzerhand die Eltern ein. Jetzt fehlt nur noch die  Beleuchtung, die bald kommen soll.

Für Schulleiterin Gabriele Werner war es eines der letzten Projekte an der Schule. Sie wurde am vergangenen Freitag in den Ruhestand verabschiedet.

Mehr zum Thema Radebeul