merken
PLUS

Gasthof wirbt für Gohrischheide

Mit einem großen Plakat am Giebel des zentralen Gebäudes wollen Bürger für die Öffnung des gesperrten Areals eintreten.

Das Netzwerk Gohrischheide will ein großes Plakat an den Lichtenseer Gasthof anbringen. Mit dem Banner soll für eine Öffnung des gesperrten Naturschutzgebietes geworben werden. Eine entsprechende Bitte formulierten Vertreter der Vereinigung im Technischen Ausschuss der Gemeinde Wülknitz. Die Kommune ist Eigentümerin der Immobilie und will im Laufe dieses Jahres die Gebäudefassade sanieren lassen (SZ berichtete). Da die Bauarbeiten aber voraussichtlich erst im Sommer starten, könne das Netzwerk das Großbanner anbringen, bevor die Maßnahme startet, so Bürgermeister Hannes Clauß (parteilos). Die Mitglieder des Netzwerks Gohrischheide erhoffen sich davon noch mehr Aufmerksamkeit für ihr Anliegen. Am Giebel angebracht, ist es vor allem von der B 169 aus gut sichtbar. Zuletzt hatte das Plakat bereits auf zwei Lichtenseer Privatgrundstücken gestanden. Allerdings wurde der Bürgerinitiative die Nähe zur Bundesstraße zu heikel. Wann die Anbringung erfolgt, ist aber derzeit noch nicht klar. Der Bürgerinitiative zufolge soll erst das Ende der Frostperiode abgewartet werden soll, um das Plakat nicht zu beschädigen. (ewe)

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog: