merken

Zittau

Zittau gedenkt der Zeit als Soldatenstadt

Der Zittauer Stadtrat hat grünes Licht für eine Erinnerungsstätte gegeben. Doch wo soll sie hin?

Einer der letzten Auftritte von Soldaten in Zittau war das öffentliche Gelöbnis 1997 auf dem Markt. © Archivfoto: SZ

Die Stadt Zittau wird eine Erinnerungsstätte für ihre Zeit als Soldaten- und Garnisonsstadt einrichten. Wohl wissend, dass die Armeegeschichte nicht bei allen Menschen positive Gefühle weckt, wie es im jüngsten Stadtrat hieß. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden