merken

Kamenz

Gefährliche Glasscherben auf dem Kunstrasen

Der Sportplatz in Pulsnitz ist immer wieder Ziel von Randalierern. Deshalb zog der Sportverein TSV die Notbremse.

Der TSV 1920 in Pulsnitz hat arge Probleme mit Vandalismus an seinem Kunstrasenplatz. Dazu gehören auch zerrissene Tornetze. Der Verein ist nun wegen der Schäden auch mit der Stadt im Gespräch. © Matthias Schumann

Pulsnitz. In dem löchrigen Tornetz zappelt wohl kaum noch ein Ball. Als stumme Mahnung hängen die zerfetzten Maschen zwischen den Pfosten auf dem Kunstrasenplatz an der Pulsnitzer Hempelstraße. An dem Zustand ist aber nicht die Materialermüdung die Ursache.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden