merken
PLUS

Gefährlicher Schulweg am BSZ

Der fehlende Fußweg an der Pillnitzer Straße beschäftigt aktuell die Stadtverwaltung. Schüler, die an der Bushaltestelle auf der Rudolf-Renner-Straße aussteigen und ins Berufsschulzentrum gehen, müssen dort seit Jahren auf der Straße laufen.

Der fehlende Fußweg an der Pillnitzer Straße beschäftigt aktuell die Stadtverwaltung. Schüler, die an der Bushaltestelle auf der Rudolf-Renner-Straße aussteigen und ins Berufsschulzentrum gehen, müssen dort seit Jahren auf der Straße laufen. „Der Zustand ist nicht mehr haltbar“, sagte Stadtrat Peter Baldauf (CDU) am Donnerstag in der Sitzung des Bauausschusses. Schon jetzt sei jeden Morgen die halbe Straßenbreite belegt. Wenn sich im Winter der geschobene Schnee auftürmt, sei für Fußgänger gar kein Platz mehr.

Die CDU-Fraktion hatte das Thema in der Vergangenheit schon mehrfach auf die Agenda gebracht, doch bisher konnte nicht gebaut werden, weil das Geld fehlte. Der Bau eines Fußwegs an diesem Straßenabschnitt würde inklusive Anbindung und erforderlichem Kreuzungsumbau insgesamt rund 187 000 Euro kosten, rechnete Uwe Schädlich, Fachgruppenleiter Bau bei der Stadtverwaltung vor. Die erforderlichen Grundstücke gehören alle der Stadt. Genug Platz ist auch, da die Straßenlaternen weit genug von der Fahrbahn entfernt stehen. Aber Geld ist keins eingeplant.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die CDU-Fraktion hofft nun auf den Nachtragshaushalt für 2014, der im Frühjahr verabschiedet werden soll. Um den Fußweg zu finanzieren, müssten dann aber andere Projekte gestrichen werden. Klappt das nicht, könnte frühestens 2015 oder 2016 gebaut werden. (dis)