merken

Großenhain

Gefiederte Jäger im Barockgarten

Die Greifvögel der Falkner stahlen den Grünrocken beim Zabeltitzer Hubertusfest ein bisschen die Schau.

Niklas Kappler (19) mit Steinadler Paule. Niklas kommt ursprünglich aus Dresden, lebt nun aber in Mecklenburg-Vorpommern und arbeitet für den Vogelpark Marlow.
Niklas Kappler (19) mit Steinadler Paule. Niklas kommt ursprünglich aus Dresden, lebt nun aber in Mecklenburg-Vorpommern und arbeitet für den Vogelpark Marlow. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Steinadler Paule war am Sonntagnachmittag beim mit Sicherheit der meistfotografierte Jäger. Bereitwillig spreizte er die Flügel, um auf den Handykamera-Schnappschüssen richtig adlermäßig herüberzukommen. Betreut wurde er vom Team Wildvogelauffangstation Dresden-Kaditz, das den attraktiven Greifvogel von Falkner-Legende Hans Peter Schaaf ausgeliehen hatte. „Wir wollen uns mit der Station beim Hubertusfest fest etablieren“, erklärt Vogelschützer Niklas Kappler. „Wenn die Leute unsere Teilnahme als Attraktion sehen, können wir unser Anliegen besser rüberbringen.“ Die Kaditzer bergen, versorgen und pflegen verletzte Vögel – bis hin zum Wieder-Auswildern. Sie haben auch etliche Greife dabei, die in der Auffangstation aufgepäppelt wurden. Zwei Mäusebussarde zum Beispiel, von denen einer nach einem Flügelbruch gerade wieder das Fliegen lernt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden