merken
PLUS

Gegenwind für „Görlitz bewegt sich“

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt organisiert am 6. Februar einen Faschingsumzug.

Von Matthias Klaus

Romy Wiesner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Görlitz und Koordinatorin des Willkommensbündnisses Görlitz, ruft auf Facebook zu einem Faschingsumzug in Görlitz auf. Der soll am 6. Februar starten. Hintergrund sei die Aktion „Fremd im eigenen Land?“, zu dem die Initiative „Görlitz bewegt sich“ eine Veranstaltung und einen Umzug plant. Das Willkommensbündnis plant unter anderem einen Umzug mit Lkw. Außerdem wolle das Theater Kostüme zur Verfügung stellen, heißt es in einer Mitteilung im Internet. „Wer Lust hat, ein solches für den Faschingsumzug auszuleihen, kann sich mit Konfektionsgröße an uns wenden und dann wird das in die Wege geleitet“, schreibt die Gleichstellungsbeauftragte Romy Wiesner. Die Piratenpartei Görlitz unterstützt die Aktion. „Wir wollen keine Rassisten von ,Görlitz bewegt sich’ in unserer Stadt und rufen zur Teilnahme auf“, heißt es in einer Stellungnahme auf Facebook.

Anzeige
Tipps für die Herbstferien in Sachsen
Tipps für die Herbstferien in Sachsen

Vom 19. bis 30. Oktober sind Herbstferien in Sachsen: zwei Wochen voller Möglichkeiten, die Region zu erkunden und tolle Abenteuer zu erleben.

Die Initiative „Görlitz bewegt sich“ hat zu einer Kundgebung auf dem Postplatz und einem „Spaziergang“ aufgerufen. Am 6. Februar soll es europaweit asylkritische Aktionen geben.