merken
PLUS

Radebeul

Gehäuft Einbruchversuche

In der Radebeuler Bahnhofstraße wird nachts gehebelt. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

©  dpa / Symbolbild

Radebeul. Die Versuche in Geschäfte und private Häuser in der Radebeuler Bahnhofstraße sowie am Anger in Kötzschenbroda einzubrechen, haben sich in den letzten Tagen gehäuft. Derartige und teils auch vollendete Taten gab es bereits vor zwei Jahren und im Herbst 2018 reihenweise. 

Dabei wurde auch bei der Sächsischen Zeitung eingebrochen. Einbruchsspuren fanden sich in den ersten Maitagen erneut in einem Optikergeschäft, einer Bäckerei und wiederum bei der Sächsischen Zeitung. Die jetzt verstärkt gesicherten Türen konnten jedoch nicht aufgebrochen werden.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Jörg Kretzschmar, Leiter der Kripo im Revier Meißen, geht davon aus, dass es sich um Beschaffungskriminalität handelt. In der Gegend soll verstärkt Streife gefahren werden. Kretzschmar bittet die Anwohner dringend darum, jede verdächtige Auffälligkeit sofort zu melden und unter 110 oder im Revier (03521-4720) anzurufen.