merken

Großenhain

Geheimnisse am Kulturschloss

Wer denkt, er kennt an Großenhains Kulturtempel schon alles, der muss eine Führung mitmachen – und wird staunen.

Schmucksäulen. Sie stammen noch aus der Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts, als das Spinnereigebäude nach einem Brand wiederaufgebaut wurde. Das kleine Foto zeigt das Schloss um etwa 1900. © Anne Hübschmann

Großenhain. Wussten Sie, dass es deutschlandweit nur drei Kulturhäuser geben soll, die über Eck bespielt werden? Eines ist in den alten Bundesländern, eins in Leipzig – und das dritte ist das Kulturschloss Großenhain. Hier versteckt sich so manches Geheimnis, das erst bei einer Führung gelüftet wird – wie kürzlich zur Bauhaus-Tradition mit Geschäftsführer Jörg Rietdorf und Stadtführer Klaus Hammerlik.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden