merken
PLUS Görlitz

Jakob Böhme für die Jackentasche

Der Görlitzer Verleger Michael Prochnow gibt eine kleine Buchreihe mit Texten des Görlitzer Theosophen heraus. Sie sollen den Zugang zu dessen Werk erleichtern.

Der Görlitzer Verleger Michael Prochnow gibt eine kleine Jakob-Böhme-Bibliothek heraus. Die Bücher gibt es in Zeiten geschlossener Buchläden noch in zwei Görlitzer Geschäften.
Der Görlitzer Verleger Michael Prochnow gibt eine kleine Jakob-Böhme-Bibliothek heraus. Die Bücher gibt es in Zeiten geschlossener Buchläden noch in zwei Görlitzer Geschäften. © Nikolai Schmidt

Es war der Tag, an dem alle Buchhandlungen schlossen, als Michael Prochnow die frisch gedruckten Exemplare der jüngsten Ausgaben seiner kleinen Jakob-Böhme-Bibliothek aus der Buchbinderei Winter in Herrnhut abholte. Doch zwei Görlitzer Geschäfte fand er noch, die trotz Corona öffnen dürfen und nun seine Bücher anbieten: "Zuckerwerk & Rebensaft" auf dem Görlitzer Obermarkt und das "Presse & Buch Zentrum" auf dem Postplatz.

Böhme auf der Parkbank lesen

Die kleine Bibliothek, die Michael Prochnow in seinem Viadukt Verlag herausgibt, umfasst inzwischen fünf Bände im Format Din A6. "Zum Einstecken in die Jackentasche", sagt Prochnow, "damit man sie jederzeit auf einer Parkbank lesen kann." Jakob Böhme (1575–1624) zu lesen, sei nie ganz einfach, aber er habe bewusst kürzere Texte ausgesucht, die den Zugang zum Werk des Görlitzer Schuhmachers erleichtern und mit einem Umfang von 40 bis 50 kleinformatigen Seiten gut zu bewältigen seien.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Bisher fünf kleine Bände

Der erste Band "Von der wahren Gelassenheit" erschien genau vor einem Jahr und hat sich schon recht gut verkauft, auch bei Touristen. "Gelassenheit" spreche wohl viele Menschen an, auch wenn Böhme damit nicht das Gleiche meine wie viele Ratgeber mit Tipps für eine befriedigende Work-Life-Balance. "Aber am Ende kommt man auch mit Böhme dabei heraus", sagt Prochnow. Im Herbst gab er die Jakob-Böhme-Biografie des früheren Görlitzer Ratsarchivars Richard Jecht heraus sowie den Band "Dialog einer erlösten und einer unerlösten Seele".

Vor fast 100 Jahren wurde Böhme gefeiert

Neu seit 18. März sind nun die beiden Büchlein "Von den vier Temperamenten" und "Gespräch eines Meisters und eines Schülers". Die Texte für seine Reihe hat Michael Prochnow früheren Ausgaben von Böhme-Werken entnommen, etwa einer Gesamtausgabe aus dem 19. Jahrhundert sowie Schriften, die in den Gedenkjahren 1924/25 erschienen, zu Jakob Böhmes 300. Todes- und 350. Geburtstag.

Postkarte aus Görlitz entdeckt

Prochnows Interesse für Jakob Böhme stammt schon aus seiner Jugendzeit. "Mein Vater war auch Schuhmacher", erzählt der bei Werder in Brandenburg aufgewachsene Verleger und Stadtführer. "Aber er hat nach seiner Ausbildung sicher nie mehr ein Buch gelesen." Umso bemerkenswerter war es für ihn als 16-Jährigen, dass er einmal eine Postkarte mit dem Görlitzer Böhme-Denkmal aus dem Park des Friedens bei seinem Vater entdeckte. Die Kombination Schuhmacher und Philosoph habe seinen Vater wohl beeindruckt und auch ihm selbst blieb es im Gedächtnis, sagt der heute 61-jährige Prochnow.

Über die Romantiker zu Böhme

Als er sich später mit den romantischen Dichtern Novalis, Tieck und E.T.A. Hoffmann beschäftigte, stieß er immer wieder auf Bezüge zu Böhme. Die Romantiker kannten den Theosophen und beriefen sich auf seine Gedanken. 1979 kam Michael Prochnow nach Görlitz, begann eine theologische Fernausbildung und fand hier in der Oberlausitzischen Bibliothek Werke von und über Böhme, die mehr boten als das einzige in der DDR gedruckte Reclambändchen "Aurora", das er als das am schwersten zu lesende Werk von Böhme empfindet. Später erbte er mehrere Bücher eines Pfarrers, darunter Werke von Jakob Böhme.

Im Vorstand der Internationalen Jakob-Böhme-Gesellschaft

Weiterführende Artikel

Zittauer komponiert Musik nach Jakob Böhme

Zittauer komponiert Musik nach Jakob Böhme

Am Sonntag beginnt ein neues Festival für den Mystiker in Görlitz mit einer Uraufführung. Neithard Bethke hat einen Text Böhmes vertont und öffnet so eine Tür.

Berühmtester Görlitzer hat ein neues Denkmal - in Zgorzelec

Berühmtester Görlitzer hat ein neues Denkmal - in Zgorzelec

Die Partnerstadt am polnischen Neißeufer hat eine Fußgängerzone erhalten. Und einen neuen Kreisverkehr. Dessen Gestaltung überrascht.

Nur Tinte fehlt noch unter den Verträgen

Nur Tinte fehlt noch unter den Verträgen

Stadt und Kirche wollen das Böhme-Museum in der Dreifaltigkeitskirche. Derweil wächst das Interesse am Görlitzer Philosophen.

Vor zwei Jahren trat Michael Prochnow in die Internationale Jakob-Böhme-Gesellschaft ein, die rund 70 Mitglieder aus dem ganzen deutschsprachigen Raum hat. Im November wurde er als einziger Görlitzer in deren Vorstand gewählt. Genau wie das Jakob-Böhme-Laboratorium des Ideenfluss-Vereins im Bahnhof mit Veranstaltungen versucht, den Zugang zu Jakob Böhme für ein breiteres Publikum zu erleichtern, möchte Michael Prochnow das mit seinen Büchern tun. "Sie sind für Menschen gedacht, die mit Böhme noch nicht vertraut, aber neugierig auf ihn sind."

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz