SZ +
Merken

Geld für den Sportnachwuchs

Die Stiftungen der Sparkasse fördern viele Vereine. Diesmal gibt es 17 000 Euro für Projekte im Landkreis.

Teilen
Folgen

Von Franz Herz

Die SG Oelsa kann endlich die dringend benötigten Tischtennisplatten für eine intensivere Kinder- und Jugendbetreuung kaufen. Die Rechnung bezahlt die Regionalstiftung Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse. Das ist eines von vielen Projekten, die von den Sparkassenstiftungen unterstützt werden. Insgesamt hat das Geldinstitut fünf Stiftungen, die 2013 im ersten Halbjahr 110 115 Euro an gemeinnützige Projekte und Vereine vergeben haben, wie Andreas Rieger, Unternehmenssprecher der Sparkasse, informiert.

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge profitieren davon 14 Projekte und erhalten eine Fördersumme von 17 150 Euro. So gehen Stiftungsgelder an die Kunst- und Musikschule Dipps, die davon zwei neue Violinen anschaffen kann, dazu eine Notentafel mit Zubehör. Dem Pirnaer Ruderverein 1872 greift die Sparkasse bei der Anschaffung eines neuen Transportanhängers für Ruderboote unter die Arme, und der Förderverein Soroptimisten Pirna erhält Geld für den Ankauf eines Gemäldes für die Kunstsammlung des Stadtmuseums Pirna.  Ebenfalls bedacht wurden der Reit- und Fahrverein „Gestüt Am Willisch“ und die SG Weißig 1861.

Zur Sparkasse gehören fünf Stiftungen. Diese sind insgesamt mit einem Kapital von 10,7 Millionen Euro ausgestattet. Zweimal im Jahr treffen sich die Entscheider um festzulegen, welche Projekte davon gefördert werden. Die Frühjahrsrunde hatte 110 115 Euro vergeben. Zum Jahresende wird die nächste stattfinden. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist Regionalmanagerin Simone Stehr Ansprechpartnerin für die Vereine, die eine derartige Unterstützung von der Sparkasse wünschen.