merken

Dresden

Spenden für die letzte Reise der toten Kinder

Maya und Leo, die letzte Woche in Dresden getötet wurden, sollen im Heimatland ihrer Mutter beigesetzt werden. Dafür wird nun Geld gesammelt. 

Blumen und Kerzen an der Stetzscher Straße erinnern an Maya und Leo. Nun werden noch Spenden gesammelt. © Christian Juppe

Wie kann man zwei Kindern helfen, die nicht mehr leben? Die wahrscheinlich von ihrem Vater ermordet wurden? Wie kann man ihrer Mutter helfen, deren Familie jäh zerstört wurde? Die im Krankenhaus liegt und im entscheidenden Moment nichts tun konnte für ihre Kinder? Wie kann man trauern, wenn der Trauergrund so monströs ist, dass niemand dafür eine auch nur annähernd plausible Erklärung hat?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden