SZ +
Merken

Geld für neue Brücke am Frosch

Das Bauwerk über die Potatschke muss ersetzt werden. Die Stadt hat mit den Planungen begonnen.

Teilen
Folgen

Die Stadt Königstein hat am Montag einen Fördermittelbescheid über 400 000 Euro vom sächsischen Landesamt für Straßenbau und Verkehr bekommen. Das Geld ist für den Neubau der Brücke gedacht, die im Zuge des Pfaffenbergs im Bereich des Platzes Am Frosch über die Potatschke führt. Außerdem soll hier ein Teil der Stützmauer erneuert werden. Da es sich um die Beseitigung von Schäden des Hochwassers 2013 handelt, wir der Bau zu 100 Prozent aus Mitteln des Freistaates und des Bundes gefördert. Die Stadt hat nach Aussage von Bürgermeister Frieder Haase (parteilos) schon auf den Bescheid gewartet, da die Bauarbeiten noch in diesem Jahr erledigt werden sollen. Die Stadtverwaltung beginne jetzt mit der Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen, so Haase. Nach Auskunft des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr sollen im Zusammenhang mit dem Brückenneubau die Verkehrsflächen von der S 171 entlang des Platzes Am Frosch bis über die Brücke mit erneuert werden. Vorhandenes Pflaster und Natursteine möchte man wiederverwenden. (SZ/ce)