merken
PLUS

Bautzen

Geldautomaten manipuliert – wer erkennt die Täter?

Mit Tricks haben Kriminelle seit Mitte August 1.400 Euro erbeutet. Jetzt hat die Polizei Fahndungsfotos veröffentlicht.

Diese vier Personen wurden von Überwachungskameras aufgenommen.
Diese vier Personen wurden von Überwachungskameras aufgenommen. © PD Görlitz

Bautzen. Seit Mitte August häufen sich Fälle von manipulierten Geldautomaten. Mittlerweile sind 28 Fälle bekannt. Zuletzt wurden vergangenen Montag sechs Fälle aus Bautzen gemeldet. Die Täter haben dabei die Ausgabeklappen der Automaten entfernt und stattdessen eine mit Klebstoff versehene Blende angebracht. Will nun ein Bankkunde Geld abheben, bleibt das Ausgabefach verschlossen. Die nicht entnommenen Banknoten würden normalerweise zurück in den Automaten zurückgehen. Jedoch bleiben so alle oder ein Teil der Scheine an dem Kleber hängen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden