merken

Hoyerswerda

Gemälde überm Sofa und Kino im Keller

Über 25 Jahre KulturFabrik Hoyerswerda wurde jetzt im Bürgerzentrum gesprochen.

Rund ums heutige Bürgerzentrum war Ende der 1990er
in drei Sommern die Kinderstadt Hoywoy aufgebaut. Damals hieß das Haus noch KJT oder auch SKZ, Soziokulturelles Zentrum.
Rund ums heutige Bürgerzentrum war Ende der 1990er in drei Sommern die Kinderstadt Hoywoy aufgebaut. Damals hieß das Haus noch KJT oder auch SKZ, Soziokulturelles Zentrum. © Foto: KuFa-Archiv

Hoyerswerda. Na ja, sagt Sigrid Kluth, verschiedene Veranstaltungen der KulturFabrik Hoyerswerda hätten ihr schon sehr geholfen, sich in der Stadt zurechtzufinden. Vor knapp einem Jahr zog die ältere Dame aus Berlin hierher um, und scheint es bisher auch nicht bereut zu haben. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden