Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Gemeindegrenze wird Lokalpolitiker zum Verhängnis

Jahrelang spielte es kaum eine Rolle, dass Heidehäuser nur teils zu Wülknitz gehört. Nun gibt es deshalb einen Wahl-Eklat.

Von Eric Weser
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das 80-Seelen-Örtchen Heidehäuser an der S 89 ist der Wohnort von Uwe Seifert, der dort Ortschafts- und Gemeinderat ist.
Das 80-Seelen-Örtchen Heidehäuser an der S 89 ist der Wohnort von Uwe Seifert, der dort Ortschafts- und Gemeinderat ist. © Archiv: Sebastian Schultz

Wülknitz/Heidehäuser. Heidehäuser ist ein geteiltes Dorf. Zwar gehört der Ort am Rand der Gohrischheide zur Gemeinde Wülknitz. Aber das ist genau genommen nur die halbe Wahrheit. Denn etwa die Hälfte von Heidehäuser liegt auf Zeithainer Flur und damit auf anderem Gemeindegebiet. Die Gemeindegrenze mitten durchs Dorf ist ein bekannter, historisch gewachsener Umstand. Er spielt sonst kaum eine Rolle – doch jetzt gibt es deshalb einen handfesten politischen Eklat.

Ihre Angebote werden geladen...