merken

Gemeinde klagt gegen Gasthofkäufer

Der Malermeister räumt seine Mietwohnung nicht. Und er hat Schulden von über 2 000 Euro.

Der potenzielle Käufer des Großdobritzer Gasthofes Andreas Brünner, der seit Mittwoch in Untersuchungshaft sitzt wegen des Vorwurfs des Betrugs, hat auch in der Gemeinde Klipphausen viel Ärger. Gegen den Malermeister läuft seit Ende 2014 eine Räumungsklage beim Amtsgericht Meißen.

Anzeige
Das einzigartige Showerlebnis in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

„Wir haben ihn die Wohnung im ehemaligen Rittergut in Tanneberg im Herbst 2014 gekündigt. Bis heute hat er aber diese noch nicht an die Gemeinde übergeben und ist ausgezogen“, sagt Klipphausens Beigeordneter Dieter Schneider.

Große Pläne in Tanneberg

Hinzu kommt, dass mittlerweile Brünners Mietschulden auf 2 300 Euro angewachsen sind. Bevor Andreas Brünner den Gasthof Großdobritz in der Gemeinde Niederau kaufen und dort sein Projekt „Lindenkids“ verwirklichen wollte, hatte er im einstigen Rittergut in Tanneberg Ähnliches vor. Ein Kinderheim sollte in diesem kommunalen Areal eingerichtet werden.

„Das Konzept von Brünner hat uns damals nicht überzeugt“, sagte Klipphausens Bürgermeister Gerold Mann (parteilos). Der Gemeinderat lehnte deshalb im Juni 2014 kategorisch ab, dass das Herrenhaus im Rittergut sowie angrenzende Nord- und Südflügel an die Brünner Verwaltungs GmbH aus Pirna verkauft wird.

Die Finanzierung des Um- und Ausbaus war nach Ansicht von Gemeinderäten nicht schlüssig. Auch die Darstellung der pädagogischen Arbeit von Brünner überzeugte die Räte nicht. „Wir hatten ein ungutes Gefühl“, bemerkt Bürgermeister Mann. Mit dieser Absage war auch die Geschäftsgrundlage für die gemietete Wohnung von Brünner, der dort sein Büro hatte, nicht mehr gegeben. „Wir kündigten deshalb“, sagt Schneider.

Brünner hat den Kaufpreis für den Gasthof in Großdobritz nicht bezahlt. Auch soll er Waren für 133 000 Euro nicht oder nur teilweise beglichen haben. (DH)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.