SZ + Görlitz
Merken

Gemeinsam stark, und zwar immer

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt. Das scheint auch am Berzdorfer See so zu sein. Gabriela Lachnit kommentiert.

 2 Min.
Teilen
Folgen
SZ-Redakteurin Gabriela Lachnit kommentiert die Situation am Berzdorfer See.
SZ-Redakteurin Gabriela Lachnit kommentiert die Situation am Berzdorfer See. © privat

Coronabedingt kamen in den vergangenen Wochen weniger Menschen an den Berzdorfer See. Für einen Aufschrei in Görlitz sorgte die Absperrung der Seezufahrten zu Ostern, die das Görlitzer Rathaus angeordnet hatte. Die Zufahrten sind wieder frei, die Menschen sind nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Auto am See unterwegs. Nur der Bus fährt nicht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz