merken
PLUS

Genossenschaft baut neuen Wohnblock

Die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt (WGJ) reagiert jetzt auf den wachsenden Immobilienmarkt in Dresden. Kommenden Mittwoch soll in Striesen der Grundstein für einen Neubau mit 58 Wohnungen gelegt werden.

Die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt (WGJ) reagiert jetzt auf den wachsenden Immobilienmarkt in Dresden. Kommenden Mittwoch soll in Striesen der Grundstein für einen Neubau mit 58 Wohnungen gelegt werden. Dies teilt eine Sprecherin mit. An der Kreuzung Haydn-/Krenkelstraße will die Genossenschaft rund acht Millionen Euro in das Gelände eines früheren Garagenhofes investieren. Vor allem kleinere Wohnungen für Senioren, aber auch einige Drei- und Vierzimmer-Wohnungen für Familien sollen dort laut WGJ-Vorstand Alrik Mutze entstehen. Bereits im April war das Areal an das städtische Fernwärmenetz angeschlossen worden. Derzeit wird die Baugrube für die Tiefgarage des Wohnblocks ausgehoben. Im Mai 2015 soll der Neubau bezugsfertig sein.

Das Gebäude ist als eine Art Kunstwerk geplant. In die Balkonbrüstungen sollen Darstellungen von Notenbildern und andere Elemente zum Thema Musik und Haydn eingearbeitet werden. Rund 8,50 bis 9,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter müssen künftige Mieter bezahlen. Für die WGJ ist der Neubau auch deshalb wichtig, weil sie kaum noch Wohnungen für neue Mieter anbieten kann. Nur 0,75 Prozent des Wohnungsbestandes stehen leer. Das reiche nur, um Mietern bei Renovierungen oder persönlichen Veränderungen eine andere Wohnung anbieten zu können. (two)

Anzeige
Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden

Zur langen Einkaufsnacht unter dem Motto "Late Night Shopping" lädt das City Management Dresden am Freitag, 2. Oktober, in die Dresdner Innenstadt ein.