merken

Riesa

Geplante B-182-Reparatur sorgt für Ärger

Ein Starttermin für den Bau steht inzwischen. Doch die Freude über das Vorhaben hält sich vor Ort in gewissen Grenzen.

Zweiradhändler Uwe Krautwald an der B 182 vor seinem Geschäft in Strehla: Hier soll bald unter Vollsperrung gebaut werden.
Zweiradhändler Uwe Krautwald an der B 182 vor seinem Geschäft in Strehla: Hier soll bald unter Vollsperrung gebaut werden. ©  Klaus-Dieter Brühl

Strehla. Angekündigt ist es schon länger, nun soll es losgehen: Ab Montag, 14. Oktober, soll die Fahrbahn der B 182 in und südlich von Strehla erneuert werden. Über den geplanten Baubeginn und weitere Einzelheiten des Projektes hat am Montag die Strehlaer Stadtverwaltung im Technischen Ausschuss informiert. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden