merken

Dresden

Gereinigte Sandsteine schon wieder beschmiert

Illegale Sprüher kennen seit Jahren kein Pardon. Der Stadt fehlt aber das Geld, um die verschandelten Flächen an der Albertbrücke reinigen zu lassen.

Mit viel Aufwand waren die Stützwände, Treppen und der Pavillon an der Albertbrücke instand gesetzt worden. Die frisch gereinigten Sandsteinflächen sind aber schon wieder mit wilden Graffiti verunstaltet. © René Meinig

Die Stadt hat viel unternommen, um die 1877 fertiggestellte Albertbrücke wieder in einen guten Zustand zu bringen. Bis 2016 wurden dafür insgesamt rund 27 Millionen Euro investiert. Seit Juni vergangenen Jahres wird noch die mittlerweile ausgetrocknete Unterseite in Ordnung gebracht. Auf der Neustädter Seite wurden dabei die Fläche unter dem ersten Bogen, der Elberadweg in diesem Bereich und auch die Stützwände, Treppen sowie der elbaufwärts liegende Pavillon instand gesetzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden