SZ +
Merken

Geschichten zur Geschichte

Geburtstag. Igeltour wird 15 Jahre und begeht dieses Ereignis mit Extratouren und Glühwürmchenfest.

Teilen
Folgen

Von Monika Dänhardt

15 Jahre jung und schon allerhand erreicht – beispielsweise 20 000 Gäste pro Jahr –, das ist Igeltour, die etwas andere Stadtführung. Ausgezeichnet wurde Igeltour auch schon – unter anderem mit der Plakette „Für besondere Aktivitäten bei der Entwicklung des Tourismus.“ Immerhin kommen über 70 Prozent der Teilnehmer an Igeltour-Führungen nicht aus Dresden. Aber auch viele Dresdner nutzen gern die Gelegenheit, bei professionellen und kurzweiligen Führungen – für Igeltour arbeiten über 60 Historiker, Journalisten, Künstler, Pädagogen, Wissenschaftler – Geschichten über Geschichte zu erfahren.

70 Führungen zur Auswahl

Etwa 70 Führungen sind im Angebot, außerdem gibt es noch eine große Auswahl von Themen, die speziell von Gruppen gebucht werden können. Letzteres nutzen auch viele Schulen. Besonders beliebt sind Führungen, bei denen Geschichte in Verbindung zur Architektur oder Landschaft ein Thema sind – beispielsweise „Zur Rhododendronblüte und Königs Weinberg in Wachwitz“ und „Der Villenvorort Dresden-Plauen“. Gut angenommen werden auch romantische Touren wie „Nachts durch Dresdens Gassen.“

Glühwürmchenfest

Zum Geburtstag bieten die Igeltour-Mitarbeiter deshalb sieben der beliebtesten Führungen zu einem Jubiläumspreis von drei Euro (sonst sechs Euro) an, die alle 14 Uhr beginnen und 16 Uhr am Kavaliershaus von Schloss Albrechtsberg enden. Dort lädt dann Igeltour und die Winzerfamilie Müller zum 3. Glühwürmchenfest. Das biete bei freiem Eintritt Musik, Geschichten, sogar spätabendlich einen Film. Natürlich gibt es auch Wein und Speisen, dies allerdings gegen einen Obolus. Und wenn alles gut läuft, sind in der Abenddämmerung die Glühwürmchen zu beobachten. 8 04 45 57

www.igeltour-dresden.de