merken

Meißen

Geschönte Zahlen

Kreiselternrat, Schulleiter und Stadträte sind unzufrieden mit den Planungen des Landkreises für die Schulen.

Volle Flure, volle Klassenzimmer – so wie am Franziskaneum laufen fast alle Meißner Schulen an ihren Kapazitätsgrenzen.
Volle Flure, volle Klassenzimmer – so wie am Franziskaneum laufen fast alle Meißner Schulen an ihren Kapazitätsgrenzen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Den derzeitigen Entwurf der Schulnetzplanung lehnen wir ab.“ So steht es in einer Stellungnahme des Kreiselternrates zur Schulnetzplanung des Landkreises Meißen zum Stand 14. 6. 2019. Hauptkritikpunkt an dem 390 Seiten starken Papier: „Der hier vorliegende Schulnetzplan baut, aus unserer Sicht, auf veralteten Daten auf.“ Das führe dazu, dass die Schulträger nicht die notwendigen Ressourcen schaffen wurden – sprich ausreichend Plätze für Schüler. „Außerdem nimmt man dem Landesamt für Schule und Bildung die Möglichkeit, auf Basis realistischer Planungen, die erforderlichen Lehrerkapazitäten aufzubauen.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden